Die Identität der Gehörnten Christen »» Teil 2.0 ««

Verbreite diese Seite:
Facebook
Erhalte eine e-post
Twitter
RSS
Google+
https://www.fliegende-wahrheit.com/2018/04/01/die-identitaet-der-gehoernten-christen-teil-2-0/
LinkedIn

1

Heil Euch, Kameraden und Freunde der Wahrheit,

man kann sich nur an den Kopf fassen, so wie es der Autor getan hat und ich es auch immer wieder tue.

Mit gesundem Menschenverstand ist das nicht mehr nachzuvollziehen,
wie die Christen sich gegen ihr eigenes Volk stemmen. Zwar oft unbewußt, aber mit aller Hartnäckigkeit und Vehemenz.

Ich hoffe, das sich einige von ihnen  bis hierher vorgewagt haben und doch etwas von dem ganzen Verrat samt Hinterlist mitbekommen.

 

Das Problem  bei diesen Menschen ist allerdings, dass sie ihren Halt verlieren würden, wenn das Christentum wegfällt,
weil sie ihre eigene Identität im Austausch mit der Christlichen Identität  CI
aufgegeben haben.

Dazu kommen die ganzen Lügen über den Führer,
die GENAU von diesen Menschen auch noch geglaubt werden,
weil das was sie können
GLAUBEN ist.

Zu mehr hat es bisher nicht gereicht. 

Ein echtes Armutszeugniss.

Dabei ist GENAU der NS das Gegenstück zum Judentum, der Bibel und dem Christentum,
welches zu unseren Wurzeln zurückführt und all den Judenkram

ÜBERFLÜSSIG macht.

Die Juden haben es geschafft eine so tiefe Kluft im Selbstbild der Menschen zu erzeugen,
dass das auffangen der verlorenen Seelen hinterher ein Klacks war.

Aber nun gehts weiter…..

 

Kürzlich ging ich wieder durch die jüdischen Schriften gegangen, um einen Teil des Indoktrinationsprozesses des “guten Buches” zu verwirklichen, der mich dazu brachte, über einen bestimmten Vers zu stolpern – und bevor ich mich versah – recherchierte ich erneut und musste mir mehrmals meine Hände vors Gesicht halten. Am Ende packte ich beiden Händen vors Gesicht und blieb für eine Weile in dieser Position. Es ließ mich auch darüber nachdenken, ob es noch eine Chance gibt unser Volk wirklich von der jüdischen Indoktrination zu heilen, aber andererseits hat es die CI nicht geschafft, zu viele Individuen zu infizieren und sollte daher in diesen neuen dunklen Zeiten unseres Lebens nicht zu viel Ärger verursachen.

Ich meine, ich kann ihre Position irgendwie verstehen – sie haben Angst davor, ihre eigene Indoktrination zu zerstören, etwas, das wir in diesem Artikel sehr ausführlich besprochen haben. Sie sind eine Kombination aus Kontrolle und Synthese, da sie versuchen das jüdische Artefakt zu übernehmen und es als ihr eigenes zu proklamieren, aber andererseits wollen sie ganz mit der jüdischen Geschichte und Erzählung verschmelzen und selbst Juden werden, mit der Ausrede sich selbst Israeliten zu nennen- weil das im Kontext des gesamten jüdischen Buches steht. Tatsächlich waren die Israeliten – wenn man das Alte Testament las – vielleicht noch größere Verrückte als die Juden aus dem Neuen Testament. Immerhin führten sie Blutrituale und Opfer aller Art durch, und sobald der vermeintliche Tempel wieder aufgebaut war, mussten sie zu diesen charmanten Traditionen zurückkehren. Ich schätze, das CI-Volk kann es kaum erwarten, sich für Jehova in Ochsenblut zu waschen. Wie dem auch sei, der Vers, über den ich wieder gestolpert bin, war Leviticus 19: 33-34:

Wenn ein Fremder unter euch ineurem Land wohnt, misshandelt ihn nicht. Der Ausländer, der unter euch lebt, muss wie Ihr Eingeborenen behandelt werden. Liebe sie wie dich selbst, denn du warst Ausländer in Ägypten. Ich bin der Herr, dein Gott.

Und wenn ein Fremder in deinem Land bei dir ist, sollst du ihn nicht ärgern. Aber der Fremde, der bei dir wohnt, soll dir gehören wie einer unter dir, und du sollst ihn lieben wie dich selbst; denn ihr seid Fremdlinge im Lande Ägypten. Ich bin der Herr, euer Gott.

Nun muss man sich fragen, ob sich die CI-Leute als die wirklichen Israeliten betrachten, dann sollten sie solchen Versen folgen, was bedeuten würde, dass sie die Migrationswelle akzeptieren müssen und nicht dagegen sein können. Wenn die Juden niemanden nach Israel lassen, sie sind angeblich nicht die wirklichen Israeliten – dann müssen wir gemäß dem CI-Volk tun, was Leviticus sagt. Ist das nicht eine Schlampe? Leider könnten einige von euch argumentieren, dass das Wort für Aufenthalt auf Hebräisch ger / gur ist, was bedeutet: Außerirdische, Ausländer, Ausländer, Einwanderer, Reisende, Fremde. Ich stimme zu, dass das nicht viel half, wir brauchen eine tiefere Erklärung, um den armen CI-Leuten zu helfen: einen Tag als vorübergehenden Bewohner zu verbringen.

Aber wie kannst du sie als guten Christen zurückschicken? Vergiss nicht, du musst alle gleichermaßen lieben und alle sind eins in Christus – selbst wenn sie plötzlich deine Feinde werden – du musst sie lieben, als der gute Christ, der du bist. Wenn sie durch böse Absichten in deinem Land bleiben wollen – du musst sie lassen, du sollst nicht widerstehen. Wenn sie dich bitten, ihnen zu erlauben, für immer in deinem Land zu bleiben – musst du sie lassen, weil Jesus sagte, dass du jedem geben solltest, der von dir fragt, was er will. Es gibt kein Kleingedrucktes bezüglich irgendwelcher Details, es wird sehr klar gesagt:

Gib dem, der dich bittet und von dem, der sich von dir leihen würde,
wende dich nicht ab.

Gebt weiter an alle, die euch um etwas bitten, und wenn jemand nimmt, was euch gehört, besteht nicht darauf, es zurückzubekommen.

  • Ich meine, wie könnte uns das Christentum in der Welt zerstören?
  • Wie könnten die Worte Jesu von Millionen Christen weltweit missverstanden werden?
  • Warum geben wir unsere Nationen auf, weil andere Teil davon sein wollen?
  • Zur Hölle, sie wollen uns töten – also lass sie es tun!
  • Somalier wollen Deutsche werden, also müssen wir ihnen die deutsche Staatsbürgerschaft geben.
  • Schwule wollen als natürlich angesehen werden, also müssen wir das auch tun.
  • Pädophile wollen mit kleinen Kinder in dasselbe Badezimmer gehen – das muss auch passieren.
  • Es sieht auch nicht wie der Kommunismus aus.

Sobald ihr erkennt, dass der Papst einfach der Bibel folgt, möchtet ihr vielleicht auch euer Gesicht mit den Handflächen bedecken. Ein seltsamer Cocktail, der durch die Gehirne der CI-Leute fließt, muss ich zugeben. Aber wenigstens sind sie nicht allein in ihrer schändlichen Ideologie – Millionen von Christen folgen ihnen glücklich – sie lieben nur Juden, während die CI-Leute sich selbst als Juden lieben. Irgendwie enden Leute, die die Bibel lesen, auf die eine oder andere Weise damit die Juden zu lieben. Ein interessantes Phänomen.

Hier haben wir schwarze hebräische Israeliten

In Kapitel 20 von Levitikus sehen wir eine Diskussion über Molech – wo bitteschön verbinden diese CI-Leute nun Molech mit Europäern? Es fasziniert mich immer wieder, wie CI “europäisch” sein will, ignoriert aber den gesamten europäischen Kontinent, Geschichte, Kultur, Mythologie, Ethnien – also alles, was mit den europäischen Menschen zu tun hat. Wie die Juden selbst versuchen sie, die alte europäische Kultur zu betrachten und sie irgendwie in die Bibel einzugliedern.

Faszinierend, nicht wahr? Sie sind so sehr mit dem jüdischen Artefakt indoktriniert worden, dass sie ihre eigene Geschichte verändern, um sie dem guten alten Buch anzupassen. Sehen wir uns Borgs von Star Trek an – das ist buchstäblich das, was all diese indoktrinierten Narren sind – und sie alle gehen zurück an das “Kollektiv” – das heißt an die Juden. Wie ich schon sagte – je mehr Menschen an der Bibel festhalten – desto mächtiger werden die Juden.

Wenn die CI-Leute die Juden wirklich hassten, würden sie dies erkennen und die Religion fallenlassen
– aber sie sind tatsächlich –
indoktriniert.

Lasst uns auch sehen, was Adam Weishaupt, der jüdische Jesuit, über das Christentum sagte, als er die JWO zusammen mit seinen indoktrinierten Freunden plante:

Man könnte sich fast vorstellen, dass dieser Grad, wie ich es geschafft habe, ein echtes Christentum ist, und dass sein Ende darin bestand, die Juden von der Sklaverei zu befreien. Ich sage, dass die Freimaurerei das Christentum verdeckt. Meine Erklärung der Hieroglyphen geht wenigstens von dieser Annahme aus; und in der Art wie ich Dinge erkläre, braucht sich kein Mensch dafür zu schämen, Christ zu sein.

Jesus von Nazareth, der Großmeister unseres Ordens, erschien zu einer Zeit, als sich die Welt in der äußersten Unordnung befand, und einem Volk, das seit Ewigkeiten unter dem Eigelb der Knechtschaft gestöhnt hatte. Er lehrte sie die Lehren der Vernunft. Um effektiver zu sein, nahm er die Religion zu Hilfe – aus aktuellen Meinungen/Auffassungen – und auf eine sehr kluge Weise kombinierte er seine geheimen Doktrinen mit der Volksreligion und mit den Bräuchen, die ihm zur Hand waren. In diesen wickelte er seine Lektionen ein – er lehrte mit Parabeln.

Niemals hat ein Prophet die Menschen so leicht und so sicher auf dem Weg zur Freiheit geführt. Er verbarg die kostbare Bedeutung und die Konsequenzen seiner Lehren; aber offenbarte sie vollständig einigen Auserwählten. Er spricht von einem Königreich der Aufrechten und Treuen; Das Königreich seines Vaters, dessen Kinder wir auch sind. Nehmen wir nur Freiheit und Gleichheit als die großen Ziele seiner Lehren, und Moral als den Weg, um sie zu erreichen, und alles im Neuen Testament wird verständlich; und Jesus wird als der Erlöser der Sklaven erscheinen.

Ist das so schwer zu glauben? Die Freimaurer predigen grundsätzlich den Kommunismus – genau das, was Jesus und die Bibel predigen.

  • Kommunismus ist Judentum,
  • Judentum ist die verdammte Bibel –
  • Jesus brachte den Liberalismus in die Geschichte und das war’s.

Aber die CI-Leute sehen es nicht – oder – geben vor, es nicht zu sehen, da sie indoktriniert sind. Das heißt, dass die CI-Leute auch “den Tempel wieder aufbauen und von Israel aus regieren wollen, während der Rest der Welt Kommunismus ist” – nur in ihrem Fall sind sie die wirklichen Juden.

Jede jüdische Revolution wurde im Geiste des Christentums durchgeführt

“Befreiung der Sklaven”.

Es wird noch einmal im 21. Jahrhundert durch das Weiße Privileg ausgeführt –

Weiße sind so “privilegiert”, dass alle anderen im Vergleich zu ihnen
“Sklaven” sein müssen

 deshalb muss der christliche Geist die Weiße Rasse schnell zerstören

– und das ist es auch genau was sie tun.

Lasst uns einen anderen Charakter betrachten, Joel Richardson:

Platt ausgedrückt, wenn das Evangelium, das man predigt, nicht mit einem jüdischen Mann endet, der die Welt regiert, dann ist es nicht das Evangelium des Neuen Testaments. Das biblische Zeugnis ist gründlich, konsequent und klar, dass Israel nach der Rückkehr Jesu als ein nationales Königreich existieren wird, mit vielen anderen Nationen [Heiden], die sich ihm als globaler Führer anschließen. Im Herzen der Nation Israel wird Jerusalem und der Tempel sein, von dem Jesus der jüdische König über sein Volk [die Juden] regieren wird.

Quelle

Fortsetung folgt…

Euer Rabe

 

1

Verbreite diese Seite:
Facebook
Erhalte eine e-post
Twitter
RSS
Google+
https://www.fliegende-wahrheit.com/2018/04/01/die-identitaet-der-gehoernten-christen-teil-2-0/
LinkedIn

Hits: 177

Dieser Beitrag wurde unter Christentum und Islam, Das ewige Übel, Historisches Wissen und Fakten, Hölle, Kaninchenbau veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Ganglerie Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Ganglerie
Mitglied
Ganglerie

Heil Dir, Kamerad Rabe. Für alle Aufgewachten, einen kleinen österlichen Muntermacher im Namen Ostaras. Richtungsgebend, weg vom gehörnten Wahnsinn. Welch ein Duft liegt auf den grünen Wiesen, fliegt über Felder, dringt in den Wald – lassen den Krokus und die Primel sprießen, vom Baum das Lied der Vögel schallt. Der Winter nun aus der Zeit gegangen, mit Freuden es das Auge sah – man spürt nach Sonnenschein Verlangen, nun feiern wir das Fest der Ostara. So lasst uns tanzen, fröhlich Hand in Hand, getragen von einem lauen Frühlingswind, leise raunt es durch unser geliebtes Heimatland, dass wir bald ein freies… Weiterlesen »