Alle Christen sind Gehörnte »» Teil 3.2 ««

Heil Euch, Kameraden und Freunde der Wahrheit,

diese Serie befindet sich auch unter der Rubrik “Kaninchenbau”. 

Warum habe ich auch diese Rubrik gewählt? 

Ich bin weder Jäger noch Kaninchenfänger, aber das Kaninchenbauten eine veflixte Sache sind, weiß wohl fast jedes Kind.

Sie sind tief unter der Erde mit allerlei verzweigten Gängen,
in denen man sich auch verlaufen könnte,
würde man dort hinein passen.

Es erinnert an Alice im Wunderland, die allerlei wundersame Dinge im Kaninchenbau erlebte.
Ich würde sagen, wo die Wahrheit fehlt, ist die Fantasie nicht fern.

Fakt ist, dass das zu bearbeitende Thema so dermaßen verschachtelt ist
und zusätzlich den Betrachter immer tiefer in die Wirrness hinabführt,
das oft der Ausgang nicht mehr gesehen wird.

Keine Bange, ich werde euch immer wieder zum Licht führen und die Fallstricke, Irrwege, und dunklen Ecken aufzeigen,
die es zu erkennen und zu vermeiden gilt.

 

Laßt uns weiter hinabsteigen……

Diese ganze Vorstellung von Gott und den Juden ist völliger Schwachsinn. Was wir hier sehen sind Juden, die vorgeben friedliche Kakerlaken zu sein, während ihr Gott der vermeintliche Typ ist, der andere ermorden will. Alles Gestalten. Der Punkt hier ist, dass dieser “Gott” eine Mission erfüllt, oder noch besser – eine Mission erfüllt hat – was auch der 40-jährigen Reise der Juden Bedeutung verleihen würde. Dieser “Gott” von ihnen war die Entwicklung des Semitismus, der auf alle Länder angewendet wurde, die JENE besitzen wollten. Nun, was meine ich damit? Sie ließen diese Länder degenerieren, hetzten die Menschen gegeneinander, so wie sie es heute mit all unseren Ländern tun. Nur einen solchen geschwächten Gegner können die Juden dann selbst herausnehmen!

Genau das Gleiche passiert heutzutage. Sie teilen uns so viel wie möglich, so dass wir buchstäblich “wie Schafe” an sie ausgeliefert sind. Genauso, wie sie im Kommunismus “nützliche Idioten” benutzten, um die normalen Menschen zu zerstören, und später auch die nützlichen Idioten töteten. Genauso wie sie alle Nicht-Weißen-Invasoren der Liberalen, Sozialdemokraten, Grünen, SJW (SJW ist Abkürzung für: Social Justice Warrior, herabsetzende Bezeichnung für Aktivisten in Fragen sozialer Gerechtigkeit, insbesondere Feminismus und Bürgerrechte) dazu benutzen, uns zu vernichten – und auch danach schnell mit den nützlichen Idioten fertig werden. Und wir können sehen, wie die Juden hier operieren – sie haben alles genozidiert – sie haben alle umgebracht, einschließlich der Kinder – nicht nur sie haben es getan, sondern Gott wollte das es so getan wird. Sie wiederholen dieses Szenario mit jeder einzelnen Nation, der sie auf ihren Reisen begegnen.

Siehe, ich habe euch Rechte und Gerichte gelehrt, wie der HERR, mein Gott, mir geboten hat, daß ihr das in dem Lande tun sollt, wohin ihr geht, um es zu besitzen. Halte es und tue es; denn dies ist deine Weisheit und dein Verständnis in den Augen der Nationen, die all diese Satzungen hören sollen und sagen: Diese große Nation ist gewiss ein weises und verständiges Volk. Denn welche Nation ist so groß, wer hat Gott so nahe bei sich, wie der HERR, unser Gott, in allem ist, in welchem wir ihn anrufen?

Und welche Nation ist dort so groß, dass Gesetze und Gerichte so gerecht sind wie all dieses Gesetz, das ich dir heute vorlege? Achte nur auf dich und behüte deine Seele, damit du die Dinge nicht vergißt, die deine Augen gesehen haben, und daß sie nicht aus deinem Herzen alle Tage deines Lebens weichen, sondern lehre sie deinen Söhnen und den Söhnen deiner Söhne; Besonders an dem Tag, an den du vor dem Herrn standest, deinem Gott, in Horeb, als der HERR zu mir sagte: Sammle das Volk zusammen, und ich werde sie meine Worte hören lassen, damit sie lernen, mich für alle Tage zu fürchten die sie auf dieser Erde verbringen, und dass sie es ihren Kinder lehren.

Und du tratest heran und stehst unter dem Berg; und der Berg brannte mit Feuer mitten im Himmel mit Finsternis, Wolken und dichter Finsternis. Und der HERR redete aus der Mitte des Feuers zu dir. Ihr habt die Stimme der Worte gehört, aber habt keine Ähnlichkeit gesehen; Nur du hast eine Stimme gehört. Und er verkündigte euch seinen Bund, den er euch geboten hatte, sogar zehn Gebote; und er schrieb sie auf zwei steinerne Tafeln. Und der Herr hat mir damals befohlen, dich Statuten und Gesetze zu lehren, damit du sie in dem Land anwendest, in welches du hinübergehst, um es zu besitzen.

  • Hier haben wir den jüdischen Gott – eine gottverdammte Stimme, die aus einem Feuer spricht.
  • Eine gottverdammte Wolke, die vor ihnen herläuft.
  • Und diese Stimme gab ihnen einen Bund,
  • eine Reihe von Geboten, die sie erfüllen sollen.
  • Sie sollen diese Stimme alle ihre Tage fürchten, dass sie auf der Erde leben werden und ihren Kindern diesen Mist beibringen.
  • Verstehen Christen wirklich, dass dies ihr Gott ist?
  • Diese Stimme, die mit Moses und den Juden aus einem Feuer sprach?
  • Dass es hier keinen Glauben gibt, kein Vertrauen.
  • Nur eine Stimme gibt ihnen gottverdammte Gesetze und Gebote zum Leben.
  • Dies ist der Gott, der die Juden zu seinem besonderen Volk erwählt hat.
  • Der Gott, der sie führte und ihnen erlaubte, 7 Menschen auf ihrem Weg zum vermeintlichen gelobten Land zu genozidieren (sprich die jüdische 7 verzweigte Menorah).

Bist du verrückt? Im Anschluss gibt er ihnen in Kapitel 5 des Deuteronomiums die ach so heiligen 10 Gebote, die die Christen bis heute immer noch wiederholen – als ob sie überhaupt etwas mit ihnen zu tun hätten.

Und du sollst alles Volk verzehren, das der HERR, dein Gott, dir geben wird; dein Auge soll kein Erbarmen mit ihnen haben; und du sollst ihren Göttern nicht dienen; denn das wird dir eine Falle sein. Wenn du in deinem Herzen sagst: Diese Nationen sind mehr als ich; Wie kann ich sie enteignen? Du sollst dich nicht vor ihnen fürchten; aber gedenke gut, was der HERR, dein Gott, dem Pharao und ganz Ägypten getan hat; Die großen Versuchungen, die deine Augen sahen, und die Zeichen und die Wunder und die mächtige Hand und der ausgestreckte Arm, durch welchen der HERR, dein Gott, dich hervorbrachte; also wird der HERR, dein Gott, tun allem Volk, vor dem du warst ängstlich.

Und der HERR, dein Gott, wird die Hornisse unter sie senden, bis die übrig bleiben, die sich vor dir verbergen und vernichtet werden. Du sollst nicht betrübt sein über sie; denn der HERR, dein Gott, ist unter euch, ein starker Gott und furchtbar. Und der HERR, dein Gott, wird diese Heiden vor dir nach und nach ausrotten; du sollst sie nicht auf einmal verzehren, damit sich die Tiere des Feldes nicht auf dich häufen. Aber der HERR, dein Gott, wird sie dir übergeben und sie vernichten mit großer Zerstörung, bis sie vernichtet werden.

Und er wird ihre Könige in deine Hand geben, und du sollst ihren Namen unter dem Himmel vernichten; vor dir wird niemand stehen können, bis du sie vernichtet hast. Die geschnitzten Bilder ihrer Götter sollst du mit Feuer verbrennen; du sollst das Silber oder Gold, das an ihnen ist, nicht begehren noch es dir nehmen, damit du nicht darin gefangen wirst; denn es ist ein Greuel für den HERRN, deinen Gott. Und du sollst keine Greuel in dein Haus bringen, daß so verflucht seid; aber du sollst es hassen, und du sollst es verabscheuen; denn es ist eine verfluchte Sache.

Hier erzählt Gott seinen Mitjuden, wie man mit nichtjüdischen Nationen umgeht. Dies ist immer noch die gleiche Schriftstelle, Deuteronomium, die gleiche Geschichte mit dem alten jüdischen Schwachsinn. Und wenn die Juden so mit Nationen umgehen sollen, die ihr Gott ihnen zu erobern bestimmt hat, dann könntet ihr verstehen, warum all unser europäischer Glaube, der von Juden als heidnisch definiert wurde, zerstört werden musste. Die Zerstörung von allem Nichtjüdischen ist ein Gebot, das Juden gegeben wird, wenn sie in Länder von Fremden kommen, die ihnen ihr Gott zu besitzen gegeben hat! Also, bekehrte christliche Betrogene halfen den Juden, einfach das zu tun, was ihnen ihr jüdischer Gott vor langer Zeit geboten hatte. Solltest du dich an diesem Punkt unwohl fühlen, dann lass mich dir die muslimische Version dieser Verse auf ähnliche Weise aus der Sure 3: 195-197 geben:

Und ihr Herr hat sie gehört (und er spricht): Siehe! Ich habe nicht die Arbeit eines Arbeiters, männlich oder weiblich, verloren. Ihr geht einer nach dem anderen. Diejenigen also, die flohen und aus ihren Häusern vertrieben wurden und Schaden erlitten für meine Sache, und kämpften und getötet wurden, wahrlich, ich werde ihre bösen Taten von ihnen weisen und wahrlich, ich werde sie in Gärten bringen, unter denen Flüsse fließen. Eine Belohnung von Allah. Und Allah ist die schönste Belohnung. Lasse nicht die Wendung (des Erfolgs) derer, die ungläubig sind, dich im Land betrügen (Oh Muhammad). Es ist nur ein kurzer Trost.

Und danach wird ihre Behausung die Hölle sein, eine kranke Bleibe. Auf der anderen Seite sind diejenigen, die ihren Herrn fürchten, Gärten mit fließenden Flüssen, in denen sie (für immer) ein Geschenk von der Gegenwart Allahs wohnen und das, was in der Gegenwart Allahs ist, das Beste (Glückseligkeit) für die Rechtschaffenen ist . Und es gibt sicher unter den Leuten der Schrift diejenigen, die an Allah glauben, in der Offenbarung an euch und in der Offenbarung an sie, die sich in Demut vor Allah verbeugen: Sie werden die Zeichen Allahs nicht für einen erbärmlichen Gewinn verkaufen! für sie ist es eine Belohnung mit ihrem Herrn und Allah ist schnell zur Stelle.

Reiner Zufall, da bin ich mir sicher. Beide Texte sagen ihren Anhängern, dass sie die Freude und den Erfolg anderer Nationen als das Werk des Teufels ansehen sollen – und sie müssen vollständig neutralisiert werden. Gott will es! ⇒Deus Vult und all der andere Schwachsinn. Als Gewalt seien Aufgabe nicht erfüllte, tat es das Neue Testament mit dem Verkauf deiner Besitztümer und all dem anderen kommunistischen Unsinn. Aber kehren wir zu Moses zurück:

Also wandte ich mich um und kam vom Berg herab, und der Berg brannte mit Feuer; und die zwei Tafeln des Bundes waren in meinen beiden Händen. Und ich sah, und siehe, du hattest wider den HERRN, deinen Gott, gesündigt und hast dich zu einem gegossenen Kalb gemacht; ihr seid schnell abgefallen von dem Weg, den der HERR dir geboten hat. Und ich nahm die beiden Tafeln und warf sie aus meinen Händen und zerbrach sie vor deinen Augen.

Und ich fiel vor dem HERRN nieder wie in den ersten vierzig Tagen und vierzig Nächten; ich esse kein Brot und trinke kein Wasser wegen all deiner Sünden, die du getan hast, indem du in den Augen des HERRN boshaft warst und seine Zorn erregtest. Denn ich fürchtete mich vor dem Zorn und dem heißen Unwillen, mit dem der Herr gegen dich zornig war, um dich zu zerstören. Aber der HERR hörte mir auch zu jener Zeit zu.

Zu der Zeit sprach der HERR zu mir: Erhebe zwei steinerne Tafeln wie beim ersten mal und komme zu mir auf den Berg und mache dir einer Holzlade. Und ich werde auf die Tafeln die Worte schreiben, die in den ersten Tafeln waren, die du zerbrachst, und du sollst sie in die Lade legen. Und ich machte eine Lade von Schittimholz und hieb zwei steinerne Tafeln, gleich der ersten, und ging hinauf in den Berg und hatte die beiden Tafeln in meiner Hand. Und er schrieb auf die Tafeln, gleich der ersten Schrift die zehn Gebote, die der HERR zu euch auf dem Berge gesprochen hat aus dem Feuer am Tage der Versammlung; und der HERR gab sie mir.

Beschneide daher die Vorhaut deines Herzens, und sei nicht mehr halsstarrig.

Dieser gottverdammte Moses hat  80 Tage hintereinander nicht gegessen oder getrunken, er saß nicht nur vor einem riesigen Feuer und wartete darauf, dass diese Stimme in diesem Feuer etwas Scheiße auf einige Tafeln schrieb. Er zerbrach die ersten und kehrt wieder zu ihm zurück – er erhält eine völlig neue Reihe von Gesetzen und Geboten.
Aber ich habe auf einen spezifischen Vers am Ende hingewiesen – die Beschneidung des Herzens – etwas, das durch das Christentum und das NT mit Jesus verbunden ist. Oh mein Gott, haben wir gerade noch einen weiteren Punkt gefunden, der darauf hinweist, dass Jesus und andere Juden denselben gemeinsamen Gott, Ideen, Reden und so weiter hatten?

 

Quelle

Fortsetzung folgt…

Euer Rabe

 

 

 

 

Hits: 70

Dieser Beitrag wurde unter Christentum und Islam, Das ewige Übel, Historisches Wissen und Fakten, Hölle, Kaninchenbau veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: